Nachtlicht & Lampen fürs Kinderzimmer

Nachtlicht & Lampen

Versteckt sich nicht doch ein Monster unter dem Bett, diese Frage stellt sich das ein oder andere Kind abends im Dunkeln vorm Einschlafen. Ein Nachtlicht kann die Angst vor dem Einschlafen nehmen und Orientierung und Sicherheit geben. So lange ein Kind das Verlangen nach einer Lichtquelle im Schlafzimmer hat, sollte ihm ein Baby Schlummerlicht zur Verfügung gestellt werden. Das ist kein Grund zur Sorge, sondern ein ganz normaler Schritt in der Entwicklung. Als Nachtlampe im Kinderzimmer besonders beliebt ist ein LED Nachtlicht. Bei Schmatzepuffer findest Du eine große Auswahl verschiedener Nachtlichter.

Little Dutch 20001 Kabel - komplettes Kabel für Hängelampe | by Schmatzepuffer® online kaufen
4,95 EUR
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
MrMaria Miffy Remote Control - Kit / Fernbedienung - Nachrüst Kit | by Schmatzepuffer® online kaufen
25,00 EUR
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 50 (von insgesamt 55)

Worauf beim Kauf eines Nachtlichts achten?

Beim Kauf solltest Du unbedingt auf die Farbe und Helligkeit des Nachtlichtes achten. Es lohnt sich hier auf speziell für den Schaf konzipierte Lampen zurück zu greifen, da andere Lichter den Schlaf stören können. Wähle einen Farbton, der beruhigend wirkt. Ein Nachtlicht mit „warmen“ Farben ist das ideale Licht zum Einschlafen. „Kaltes“, also blaues Licht solltest du vermeiden, denn es schränkt die Produktion des Schlafhormons Melatonin ein. Auch sollte das Nachtlicht nicht zu stark leuchten, wähle eher ein schwach leuchtendes Licht aus, dass Du mit ausreichender Entfernung zum Bett aufstellst. So schaffst Du die bestmöglichen Voraussetzungen für eine gute Schlafqualität des Babys. Bei Modellen, die von den Kindern in greifbarer Nähe stehen, wie einer Steckdosenleuchte im Kinderzimmer, gilt es darauf zu achten, dass sie unter keinen Umständen heiß werden können, damit sich das Kind nicht verbrennen kann. Da bietet sich besonders ein LED Nachtlicht an. Außerdem sollte die Nachtlampe so ausgestattet sein, dass sie sich von Kleinkindern instinktiv bedienen lässt, zu viele Knöpfe oder Schalter wären also fehl am Platz.